4. Zusammenfassung

Fazit

  • Der Informationsfluss in der Apotheke unterliegt einer Reihe von Gesetzen und Verordnungen. Für elektronisch übermittelte Informationen gilt dies in besonderem Maße.
  • Sofern Sie sich – im schriftlichen Bereich – für eine elektronische Lösung entscheiden, achten Sie bitte darauf, dass das E-Mail-System selbst zertifiziert ist. Diese Lösung zur Verbesserung des Informationsflusses in allen Typen und Größenordnungen schlagen wir vor.
  • Die Einführung eines JOUR FIXE führt zu einem deutlich verbesserten Informationsfluss.
  • Überdenken Sie, wem Sie welche Informationen wann zur Verfügung stellen wollen. Hier gilt der Grundsatz: lieber eine Information zu viel als eine zu wenig!
  • Vergewissern Sie sich regelmäßig, dass ALLE Ihre Mitarbeiter sich an den von Ihnen definierten Informationsfluss halten!
  • Wird der Informationsfluss nach Veränderungen von Ihren Mitarbeitern als gut bezeichnet, wird es mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit in kürzester Zeit zu positiven Auswirkungen kommen: vermeiden Sie die Fakten in 2.3.
  • Zwei der wesentlichen Faktoren, um Mitarbeiter zu motivieren und damit mehr Ertrag zu generieren, kennen Sie jetzt:
    • Organisation der Arbeitsprozesse
    • Informationsfluss

Informationen