2. Informationen

Definition

Der Begriff „Information“ ist ein in verschiedenen Disziplinen (z.B. soziologischen/mathematischen/neuroinformatischen/philosophischen Wissenschaften) vielfältig verwendeter Begriff und ist schwer eindeutig zu formulieren oder abzugrenzen.

Um uns nicht in Theorien zu verlieren, verwenden wir den pragmatischen Ansatz und formulieren wie folgt:

Eine Information oder Informationseinheit ist eine Teilmenge an Wissen, die ein Sender einem Empfänger übermittelt. Diese Übermittlung kann über verschiedene Informationskanäle stattfinden und transportiert diese über definierte Signale.

Informationen können bewusst oder unbewusst transportiert werden und erhalten ihre Bedeutung und Wertigkeit durch bewusste oder unbewusste Interpretation.

Für die Arbeit in der Apotheke sind diejenigen Prozesse des Informationsflusses besonders interessant, die für eine beabsichtigte Veränderung des Wissenstandes beim Empfänger sorgen (z.B. Produkt XX aktuell nicht lieferbar, Produkt YY nicht bei Diabetes), folglich das Wissen, was zur Entscheidungsfindung eines aktuellen Problems notwendigerweise vorhanden sein muss (kann ich Produkt YY bei Bluthochdruck abgeben?).

An diesem Beispiel wird gleichzeitig dargestellt, dass die Information zum Produkt YY nicht nur für eine einzelne Mitarbeiterin interessant ist, sondern allen HV-Kräften zu Verfügung stehen sollte, damit das neue Wissen bei allen Mitarbeitern vorhanden ist.

Informationen